Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis
MA Südasienkunde / South Asian Studies

SS 2018

Vgl. unbedingt das Modulhandbuch  und die Übersicht mit empfohlenen (doch nicht verbindlichen) Studiensemestern; diese geben Auskunft zu Pflicht- und Wahlmodulen!

Bitte beachten Sie bei der Studienplanung auch, daß gegebenenfalls Lehrveranstaltungen nicht in dem im Modulhandbuch angegebenen Turnus zur Verfügung stehen.

Anmeldung zu den einzelnen Lehrveranstaltungen in Stud.IP, Anmeldung zu Modulen und Prüfungen im Löwenportal.

Anmerkung zu Stud.IP: Damit alle Lehrveranstaltungen korrekt angezeigt werden, gehen Sie über Startseite > Suchen/Veranstaltungssuche > Suche im Vorlesungsverzeichnis.

MA Südasienkunde / South Asian Studies


EP
OSW.05965.01

Studienberatung kontaktieren! Ohne vorherige Absprache werden keine Leistungen anerkannt.

ES
OSW.05959.01

Südasienkundliches Basiswissen II (S)
Sabine Franziska Strich 
Ludwig-Wucherer-Straße 2, 2. OG, Raum 2.14
2 Std
Mi 14-16 Uhr

Inhaltlicher Schwerpunkt: Religionen und religiös-kulturelle Strukturen im heutigen Südasien
Generelle Themen:
- Übersicht über und Umgang mit dem Instrumentarium zum Erfassen des Gegenstandes "Südasien"
- Fremde Denkweisen und Umgang mit dem Fremden
- Vernetzungen und vernetztes Denken
- Problematik eigener Denkweisen aus der Sicht anderer
- Kulturabhängigkeit von Denkschablonen und Wertvorstellungen
- Einbindung der obigen Inhalte in den südasiatischen Kontext
- vertiefendes Studium grundlegender einschlägiger Literatur

Das Modul besteht aus zwei Teilen, auf zwei Semester verteilt.

GS
OSW.05769.01

Sanskrit Basis (Sprachkurs)
Andreas Pohlus      
Emil-Abderhalden-Straße 9, Seminarraum Indologie
4 Std
Mo 14-16 Uhr, Mi 14-16 Uhr

In diesem Modul werden die grammatischen Grundlagen für die spätere historisch-philologische Arbeit mit den Originalquellen gelegt. Gelehrt wird die "klassisch" gewordene Ausprägung des Altindischen, wie sie nach den Normen des Grammatikers Panini als Literatur- u. Wissenschaftssprache in Indien seit etwa 2500 Jahren in Gebrauch ist. Die ersten Unterrichtsstunden werden dem Erlernen der Devanagari-Schrift, begleitet von einem Überblick über die Sprachgeschichte und Struktur des altindischen, gewidmet. Die aktive und passive Beherrschung des Basiszeichensatzes der Devanagari-Schrift sowie des Sanskrit-Grundwortschatzes wird durch Tutoren vermittelt. Danach erfolgt die von morphologischen Analysen gestützte, paradigmatische Aneignung der Grammatik, veranschaulicht durch die konkrete Anwendung bei der Lektüre einfacher, aus Originaltexten ausgewählter Satzbeispiele.
Integraler Bestandteil der Einführung sind die angeleiteten Übersetzungsübungen Sanskrit-Deutsch und Deutsch-Sanskrit. Sie stellen wegen des Flexionsreichtums des Sanskrit besonders hohe Anforderungen an die Konzentrations- und Merkfähigkeit der Anfänger bei passiver Wort- und Satzanalyse sowie bei den aktiven Konstruktionen. Die von Originalstellen entnommenen Sätze geben zugleich einen ersten Einblick in die Denk- und spezielle Ausdrucksweise altindischer Autoren und bereiten methodologisch auf interpretatorische Probleme indologischer Forschung vor.

HR
OSW.06055.01

oder
HS
OSW.06053.01

oder
HU
OSW.06057.01

Hindi II (Sprachkurs) 
Sabine Franziska Strich (Tutorium: Ludwig Merker)
Ludwig-Wucherer-Straße 2, 2. OG, Raum 2.14
4 Std; Tutorium: 2 Std
Mo 14-16 Uhr, Do 14-16 Uhr; Tutorium Mo 16-18 Uhr

Führt Hindi I fort.
Lehrbuch: Ines Fornell; Gautam Liu: Hindi bolo! Hindi für Deutschsprachige. Teil 1. 5. Auflage. Bremen: Hempen Verlag 2016. ISBN: 978-3-944-312-01-9 (€ 27,80). (Lehrbuch mit CD)
Der Erwerb des Lehrbuchs wird dringend empfohlen.

Die Module bestehen jeweils aus zwei Teilen, auf zwei Semester verteilt.

HS
OSW.06053.01

siehe HR

HU
OSW.06057.01

siehe HR

KI
OSW.05961.01

siehe hier

RL
OSW.05758.01

siehe hier

RV
OSW.05957.01

siehe hier

RV
OSW.05957.01

oder
SE
OSW.05960.01

oder
VH
OSW.05958.01

Wirtschaft und Infrastruktur Südasiens (S)
Johann Arnold Dohmen
Emil-Abderhalden-Straße 26-27, 1. OG, Hörsaal III (Raum 1.31)
2 Std
29.6. 12-20 Uhr + 30.6. 8-16 Uhr + 6.7. 10-16 Uhr + 7.7. 8-16 Uhr

Neben allgemeinen Fakten zu den Wirtschaften und zur Infrastruktur in den südasiatischen Ländern sollen überblicksartig sozioökonomische, soziopolitische und geopolitische Strukturen der Länder Südasiens vorgestellt werden. Nach einer Einführung zur Wirtschaftgeschichte wird der Fokus der Lehrveranstaltung auf den gegenwärtigen Entwicklungen und den neuen Herausforderungen im Zuge der Globalisierung liegen. Dabei werden nicht nur die Wirtschaftsbeziehungen der südasiatischen Länder untereinander thematisiert, sondern auch zu Ländern außerhalb Südasiens. Weitere Themen sind: Entwicklung der Landwirtschaft, Ausmaß und Charakter der Armut, Nichtregierungsorganisationen und Korruption in Südasien.

Die Module RV und VH bestehen jeweils aus insgesamt 4 SWS.

SE
OSW.05960.01

siehe hier

SE
OSW.05960.01

siehe RV

ST
OSW.05962.01

Studienberatung kontaktieren! Ohne vorherige Absprache werden keine Leistungen anerkannt.

TU
OSW.05763.01

Studienberatung kontaktieren! Ohne vorherige Absprache werden keine Leistungen anerkannt.

VH
OSW.05958.01

siehe hier

VH
OSW.05958.01

siehe RV


Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis WS 2017/2018
Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis SS 2017
Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis WS 2016/2017
Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis SS 2016
Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis WS 2015/2016
Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis SS 2015
Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis WS 2014/2015
Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis SS 2014
Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis WS 2013/2014
Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis SS 2013
Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis WS 2012/2013
Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis SS 2012
Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis WS 2011/2012
Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis SS 2011
Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis WS 2010/2011
Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis SS 2010
Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis WS 2009/2010